Buchempfehlung: „Komplexität im Führungsalltag reduzieren“ von Karl de Molina

Lang, dynamisch und komplex – das beschreibt den Arbeitsalltag vieler Führungskräfte sicherlich am besten. Karl de Molina erklärt in seinem Buch „Komplexität im Führungsalltag reduzieren“, wie man den alltäglichen Herausforderungen im Büro begegnen kann.

In seinem Buch zeigt de Molina verschiedene Sicht- und Herangehensweisen auf und schnell wird klar, dass jede komplexe Situation ihre eigene Lösung braucht. So ist ein Handbuch entstanden, das verschiedene Tipps für unterschiedlich komplexe Situationen bietet. Mit einfachen Worten beschreibt de Molina lebhaft, warum Kompetenz und Leichtigkeit, Risikobereitschaft und ein aufgeräumter Schreibtisch gleichermaßen wichtig sind. Abschließend kann sich der Leser einen persönlichen Leitspruch aus der Zitate-Sammlung am Ende des Buches aussuchen, mit dem er in Zukunft seinem individuellen Arbeitsalltag begegnen möchte.

Kleines Minus: De Molinas Beispiele sind teilweise sperrig und wer eine der vielen Theorien tiefergehend verstehen möchte, kommt mit den Kurzfassungen in diesem Buch nicht aus. Trotzdem verbessern viele Anekdoten das Verständnis des eigenen Büroalltags – übrigens nicht nur für Führungskräfte, sondern auch für Mitarbeiter ohne Personalverantwortung.

Der Titel ist im Haufe-Verlag erschienen.

 

Kommentar von Thomas Lüdeke, PRCC-Geschäftsführer

Thomas Lüdeke

 

Mailen, meeten, ausbilden, führen – weniger wird’s nicht. Führungskräfte müssen unterschiedlich komplexen Aufgaben jeden Tag mit bestmöglicher Souveränität begegnen. Da sind Soft Skills gefragt, Empathie und eine gute Portion Gelassenheit. Auf diese Fähigkeiten sollten Sie auch bei der Personalauswahl schauen. Trauen Sie Ihrem zukünftigen Teamleiter die Führungsrolle zu? Kann Ihre Abteilungsleiterin in spe Aufgaben delegieren und trotzdem den Überblick behalten? Schauen Sie genau hin und fragen Sie gezielt nach!


zur News-Übersicht