Buchempfehlung: „Professionelles Personalmarketing“ von Bernd Konschak

Mit einer guten Arbeitgebermarke findet man die Mitarbeiter, die man sucht. Wie das geht und welche Instrumente und Maßnahmen zum eigenen Unternehmen passen, klärt Bernd Konschak in dem Buch „Professionelles Personalmarketing – Die richtigen Mitarbeiter für Ihr Unternehmen ansprechen und gewinnen“. Konschak lädt zum chronologischen Durcharbeiten ein und gibt gute Hinweise für alle, die Ihre Marke aufbauen oder erneuern möchten. Anschaulich und prägnant werden die Parameter des Personalmarketings geschildert, welche Eigenschaften eine Employer Brand haben sollte und was es bei ihrer Entwicklung zu beachten gilt.

Zum Nachschlagen sind vor allem die Marketing-Tools: Klassische Offline-Kommunikation wird ebenso umfangreich vorgestellt wie moderne Online-Instrumente. So finden sich Kapitel über klassische Plakatwerbung, Vertriebsmessen und Mundpropaganda direkt vor starken rund sechzig Seiten zu Karrierewebsites, SEO-Optimierung und Social Media.

Regelmäßig wird der Leser auf typische Fehler hingewiesen und kann sich durch anschauliche Beispiele in die Rolle des Bewerbers versetzen. So lässt sich das eigene Personalmarketing zielgruppengerecht ausrichten und dank guter Übersicht ganz sicher nichts vergessen.

Der Titel ist im Haufe-Verlag erschienen.

 

Kommentar von Thomas Lüdeke, PRCC-Geschäftsführer

Thomas LüdekeRecruiter und Personalberater haben die Aufgabe, Top-Kandidaten zu finden, deren persönliche und fachliche Kompetenzen optimal auf die Vakanzen zugeschnitten sind. Letztlich liegt es aber im Ermessen der Kandidaten, ob ein Unternehmen für sie als Arbeitgeber attraktiv ist. Zwar können wir als Personalberater gezielt die Vorteile der Vakanz kommunizieren und so als Teil des Employer Brandings verstanden werden – das geht aber nur, wenn ein gutes Arbeitgeber-Image diese Argumentation glaubwürdig untermauert. Der Kandidat oder die Kandidatin assoziiert das Unternehmen positiv ohne vorab recherchieren zu müssen und kann sich leichter mit ihm identifizieren. 

 

 


zur News-Übersicht