Thomas Lüdeke (PRCC)

Das PRCC-Team stellt sich vor: Thomas Lüdeke

Vor 10 Jahren hat Thomas Lüdeke das Unternehmen gemeinsam mit Philip Müller gegründet. Thomas kennt die Kommunikationsbranche aus erster Hand: aus seiner Tätigkeit als Kommunikations- und Personalberater, aus seiner Verbandstätigkeit und aus seinen Lehraufträgen. Er ist neugierig, kommunikativ, pragmatisch und liebt das Unternehmertum. Deshalb arbeitet er am liebsten mit Kunden zusammen, bei denen unternehmerisches Denken gelebt wird. Hier stellt er sich selbst kurz vor:

Ich beschäftige mich in meinem Job vor allem mit…

Der Weiterentwicklung unserer Personalberatung für den Kommunikations- und Marketingmarkt in den Bereichen Executive Search, Outplacement und Interim Management. Und natürlich helfe ich täglich Unternehmen und Arbeitnehmer*innen, nachhaltig zusammenzufinden.

Ein Arbeitstag ist für mich ein guter Arbeitstag, wenn…

wir eine Vermittlung erfolgreich abgeschlossen haben. Bei uns sind alle Beteiligten entweder zerknirscht oder richtig gut gelaunt. Unser Job ist 100 Prozent messbar. Das gibt ihm aber auch einen Sinn.

Die bisher prägendste Erfahrung in meinem Berufsleben war…

Da gibt es nicht die eine. Ich würde sagen, dass meine sehr unterschiedlichen Stationen im Praktikum mich nachhaltig geprägt haben. Das war menschlich und fachlich eine sehr lehr- und facettenreiche Zeit – der Praxis-Schock war damit schon vor dem Berufsstart überlebt. Ich würde das eins zu eins wieder so machen.

An der Arbeit in einer Personalberatung schätze ich besonders…

Das, was es manchmal auch so herausfordernd macht: der tägliche Umgang mit vielen sehr unterschiedlichen Menschen. Mich interessiert brennend, warum Menschen in ihren Jobs erfolgreich sind, oder nicht – und was sie dabei bewegt. Das wird nie langweilig.

Ein Privatleben habe ich auch, das verbringe ich am liebsten mit…

meiner Familie. Bevorzugt in einem Segelboot auf dem Wasser.

‹ Nächster Artikel
Vorheriger Artikel ›

Mehr interessante Beiträge in „”

Digital-Fitness-Studie: Diffuser Bedarf, fehlende Rahmenbedingungen

Die Kommunikationsabteilungen und Kommunikatoren haben nach wie vor Nachholbedarf, was ihre digitale Fitness angeht. Der Entwicklungsbedarf ist diffus, die Rahmenbedingungen...

Lesen

Reaktionen auf eine Kündigung – und wie Sie als Arbeitgeber damit umgehen 

Kommunikation mag Ihr tägliches Geschäft sein, aber Kündigungsgespräche haben eine eigene Dynamik. Weder der souveräne Kommunikator, der Botschaften sonst spot-on vermitteln kann, noch der erfahrenste...

Lesen