PRCC Personalberatung diskutiert aktuelles PR-Karrierebarometer in Mini BarCamp

Haben Arbeitgeber und Arbeitnehmer noch die gleichen Vorstellungen von beruflichem Erfolg? Das aktuelle Karrierebarometer gibt Anlass zur Diskussion. Die PRCC Personalberatung stellt die Umfrageergebnisse deshalb am 16. Juli in Düsseldorf erstmals in einem Mini BarCamp vor.

Erste Ergebnisse des aktuellen PR-Karrierebarometers besagen: PR-Schaffende sind meist sehr selbstbewusst, halten sich für bestens qualifiziert und schauen zuversichtlich in die berufliche Zukunft. Viele Arbeitgeber der Branche beklagen hingegen, dass es immer schwieriger sei, die passenden Mitarbeiter zu finden. „Arbeitnehmer und Arbeitgeber scheinen zunehmend unterschiedliche Vorstellungen davon zu haben, was man für eine erfolgreiche Karriere mitbringen muss – und was Karriere heutzutage überhaupt bedeutet“, sagt Thomas Lüdeke, Geschäftsführer der PRCC Personalberatung.

Mini BarCamp soll Antworten bringen

Die zentralen Fragen lauteten deshalb: Wer ist hier auf dem Holzweg – die Arbeitnehmer oder die Arbeitgeber? Wo liegen die Gründe für die Diskrepanzen – und (wie) lassen sich die beiden Perspektiven zusammenbringen? Diese Fragen möchte die PRCC Personalberatung gemeinsam mit jungen und erfahrenen PR-Schaffenden diskutieren – in Form eines „Mini BarCamps“: Die Teilnehmer schlagen die Themen vor, unter denen das beliebteste in lockerer Moderation besprochen wird. Den Ausklang findet die Veranstaltung in der nahegelegenen Lilis Bar. Die Teilnahme ist kostenlos; um verbindliche Anmeldung über folgendes Formular wird gebeten.

 Veranstaltungsort und -zeit

Ort: Nordstraße 6, 40477 Düsseldorf
Datum: 16.07.2015
Uhrzeit: 18:30 Uhr

 

Anmeldung geschlossen.

 

‹ Nächster Artikel
Vorheriger Artikel ›

Mehr interessante Beiträge in „Allgemein”

PRCC kooperiert mit „DKM – Die Karrieremacher“

Die PRCC Personal- und Unternehmensberatung erweitert ihr Serviceangebot um das Mentoring-Angebot von "DKM - Die Karrieremacher". Die Kooperation ermöglicht es Kandidaten von...

Lesen

„Der klassische Push-Modus reicht nicht mehr aus“

Johanna Fink - Leitung Digitale Kommunikation (DKO), ADAC e.V. Der ADAC hat seine digitale Kommunikation im letzten Jahr deutlich intensiviert...

Lesen