Keyvisual - Spezialisierungen - Das PRCC Team im Gespräch
Die Personalberatung für
Unternehmenskommunikation interne und externe Kommunikation Public Relations Social Media Special Situations

Corporate Communications – wie wir Sie als Personalberatung unterstützen

Wer heute als Unternehmen die Deutungshoheit nicht komplett aus der Hand geben möchte, braucht eine schlagkräftige Unternehmenskommunikation, die interne und externe Kommunikation verzahnt.

PRCC Lara Vitzthum
Lara Gräfin Vitzthum
Senior Account Managerin
bei PRCC
Statt Schönwetter-KommunikatorInnen sind zunehmend Persönlichkeiten gefragt, die Veränderung vorantreiben können und wollen. Und Veränderung wird es auch zukünftig reichlich geben – etwa durch Umstrukturierungen, Krisen, Mergers & Acquisitions, Vorstandswechsel oder disruptive Wettbewerber.

Interne und externe Kommunikation im Wandel

Es gab Zeiten in der Kommunikationsbranche, da war externe Kommunikation vor allem Pressearbeit und die interne Kommunikation wurde eher stiefmütterlich behandelt. Dies hat sich stark gewandelt.

Interne Kommunikation treibt den Change

Die interne Kommunikation hat nicht zuletzt durch Corona eine enorme Aufwertung und damit einen Professionalisierungsschub erfahren. Dabei geht es um weit mehr, als nur dafür zu sorgen, die MitarbeiterInnen per Teams bei der Stange zu halten – sondern darum, tiefgreifende Transformationsprozesse kommunikativ zu begleiten und ggf. mit einem klaren Change-Mandat aktiv voranzutreiben.

Externe Kommunikation ist omni-channel

Aus klassischer Medienarbeit/PR ist längst Omnichannel-Kommunikation auf unterschiedlichen Kanälen geworden – indem die eigenen Kanäle bespielt (owned), sich Likes, Kommentare und Re-Posts verdient (earned und shared) oder dafür bezahlt (paid),. Communitys und Influencer werden nicht als störende Stimmen gesehen – sondern als Teil einer Stakeholder-Vielfalt, die man im idealerweise dialogisch einbindet.

Moderne KommunikatorInnen orchestrieren Content und Distribution

Erfolgreiche Kommunikationsverantwortliche denken in Themen, für deren stakeholdergerechte Aufbereitung und Distribution sie zeitgemäße Prozesse und Strukturen schaffen – etwa, aber nicht zwingend in Form eines Newsroom-Modells. So holen sie PR, Interne Kommunikation, HR, Marketing und Brand Management, Nachhaltigkeit, IT und Vertreter aus den Businesses buchstäblich an einen Tisch. Manch ein/e KommunikationsentscheiderIn hat gute Erfahrung mit einer konsequenten Agilisierung seines/ihres Bereichs gemacht – und beispielsweise sogenannte „Topic Planner“ für die Themenplanung etabliert, die wie die Spinne im Netz Themen finden und verteilen.

Daten, Messbarkeit, Künstliche Intelligenz

Wie auch im Marketing nimmt in der Unternehmenskommunikation die Bedeutung von Technologie immer stärker zu, Stichwort ComTech. Kuratierte Daten sind ein reicher Quell für gutes Storytelling – und ermöglichen es KommunikatorInnen zudem, Inhalte gezielter auszuspielen und die Wirksamkeit von Maßnahmen kpi-basiert zu controllen. Künstliche Intelligenz wird KommunikatorInnen zukünftig viel Arbeit abnehmen – und dafür sorgen, dass sich KommunikatorInnen stetig weiterentwickeln (müssen), um ihre Rolle zu rechtfertigen.

Corporate Affairs – die bessere Unternehmenskommunikation?

Nach und nach wird die Unternehmenskommunikation noch stärker mit anderen Disziplinen zusammenwachsen, nicht zuletzt Public Affairs. Immer öfter wird der/die StelleninhaberIn dann ein „Corporate Affairs“ im Titel tragen. Mal wird Marketing enthalten sein, mal Investor Rela­tions. Nachhaltigkeitskommunikation wird zunehmend in den Verantwortungsbereich von Kommu­nikationsprofis fallen, stellenweise auch das gesamte Nachhaltigkeitsmanagement.

Aber nicht jedes Unternehmen wird einen Cor­porate Affairs Director anstelle eines/r Unternehmens­kommunikatorIn haben. Nicht jedes Unternehmen muss, kann und will sich etwa am politischen Diskurs beteiligen, erst recht nicht auf globaler Ebene. Kleinere, lokal tätige Unternehmen können deshalb auch weiterhin problemlos mit einem Head of Communications auskommen.

PRCC Lara Gräfin von Vitzthum

Lara Gräfin Vitzthum

Senior Account Managerin
Sie interessieren sich für unsere Search-Services im Bereich Unternehmenskommunikation? Lara Gräfin Vitzthum hilft Ihnen gerne weiter.

Rufen Sie mich gerne persönlich unter der Nummer +49 211 17 60 70 66 an, oder füllen Sie das Formular aus.

Kontakt
Abbrechen

Mehr als Recruiting für die Kommunikationsbranche

Wenn Sie sich für eine Personalsuche über PRCC entscheiden, werden Sie merken: Von uns bekommen Sie sehr viel mehr als reines Recruitment für Unternehmenskommunikation. Wir bieten mehr als pure Personalvermittlung für PR. Unsere Leistungen gehen deutlich über Active Sourcing für die Kommunikationsbranche hinaus.

Als spezialisierte PersonalberaterInnen für Corporate Affairs bieten wir Ihnen Headhunting auf höchstem Niveau. Dabei arbeiten wir nach dem bewährten PRCC-Prozess. Sprechen Sie uns gerne an, um mehr zu erfahren.

Besetzte Rollen in Corporate Communications & Public Relations

SVP of Corporate Communications & Change
Unternehmen der Unterhaltungsindustrie
LeiterIn Unternehmenskommuniaktion
Handelskonzern
Head of Corporate Communications
Technologie-Unternehmen
UnternehmenssprecherIn
Industrie-Unternehmen
Leitung Brand & Corporate Communications
Healthcare-Unternehmen
ManagerIn Unternehmenskommunikation
Unternehmen aus dem Aviation-Bereich
Head of Media & Public Relations
Energieunternehmen
PressesprecherIn
Öffentliche Einrichtung
Group Vice President Corporate Communication
Familienunternehmen