Modern Leaders: Initiative für zeitgemäße Führung

Modern Leaders ist eine Initiative von PRCC, gemeinsam mit Führungskräften in Kommunikation, Marketing und HR. Die Mitglieder teilen ein zeitgemäßes Verständnis von Leadership und Management: interdisziplinär und kollaborativ, vernetzt und divers, nachhaltig und digital.

Unsere gemeinsame Vision lautet, dieses Denken und Handeln in den Unternehmen zur Normalität werden zu lassen. Dafür setzt die Initiative auf den vertrauensvollen Austausch unter Führungskräften und auf die Vorbildfunktion ihrer Mitglieder.

Was wir unter moderner Führung verstehen

Die (Arbeits-)Welt von heute ist schnelllebig, komplex und voller Ungewissheit. Wer hier nachhaltig gestalten möchte, braucht ein zeitgemäßes Führungsverständnis.

Modern Leaders…

…sehen Veränderung als Normalzustand an – und nicht als Ausnahmesituation.

Modern Leaders…

…wissen, dass Widerstände dazu gehören – und wissen damit umzugehen.

Modern Leaders…

…möchten Spaß bei der Arbeit haben – und schaffen es, die Menschen in ihrem Umfeld für Außergewöhnliches zu begeistern.

Modern Leaders…

…haben einen integrativen Ansatz, geben Orientierung, setzen auf Kollaboration.

Modern Leaders…

…sind überzeugt, dass Wertschöpfung nicht ohne Wertschätzung funktioniert.

Modern Leaders…

…finden es gut, wenn Mitarbeiter:innen etwas besser können als sie selbst.

Modern Leaders…

…setzen auf Diversität – weil sie Vielfalt fördern wollen und darin einen Nutzen sehen.

Modern Leaders…

…verstehen die Digitalisierung – als Chance für sich und für ihre Organisation.

Modern Leaders…

…können managen und handeln nach ökonomischen Prinzipien – auch gerade wenn die Ressourcen knapp sind.

Dieses Führungsverständnis ist anspruchsvoll. Doch es ist der vielversprechendste Ansatz für nachhaltigen Erfolg in unserer modernen Welt – für die Führungskräfte selbst, für die Mitarbeiter:innen und die Kolleg:innen, und nicht zuletzt für die Organisationen, in denen sie arbeiten. Davon sind die Mitglieder der Modern-Leaders-Initiative überzeugt.

Die Initiative: Austausch & Inspiration

Die Modern-Leaders-Initiative bringt Führungspersönlichkeiten auf Augenhöhe zusammen. Zum Austausch, zur Weiterentwicklung, zum Spaßhaben – und um modernes Leadership in die sich wandelnde Welt zu tragen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Austausch auf Augenhöhe

Wer verändern möchte, sieht sich selbst und sein Umfeld mit Zweifeln und Widerständen konfrontiert. Progressive Führungskräfte gestehen sich selbst und anderen ein, dass sie nicht alles wissen und können müssen. In der eigenen Organisation haben sie jedoch oft wenig Möglichkeiten für einen offenen Austausch.

Die Modern-Leaders-Initiative bietet einen geschützten Raum, in dem sich Führungskräfte gegenseitig neue Perspektiven aufzeigen – sei es beim virtuellen „Morning Coffee“oder der Gesprächsrunde mit einem CEO. Und sie greifen auch einfach spontan zum Handy oder zur Tastatur, wenn sie mit einem anderen Modern Leader etwas besprechen möchten.

Inspiration zu moderner Führung

Die Mitglieder inspirieren Entscheider in Unternehmen, im Recruiting und im Arbeitsalltag neue Wege zu gehen. Sie zeigen, dass sich beruflicher Erfolg und ein modernes Führungsverständnis nicht ausschließen – sondern sich im Gegenteil zunehmend bedingen. Und sie ermutigen den Nachwuchs, die eigene Karriere mit Überzeugung und Persönlichkeit anzugehen.

All das tun sie, indem sie in ihrer Vorbildfunktion sichtbar sind Ihre Erfahrungen mit Interessierten teilen.

Modern-Leaders-Talks: Diskutieren Sie mit

Sie wollen Fragen stellen, Impulse geben und Erfahrungen teilen? Dann haben wir etwas für Sie.

Gemeinsam mit Mitgliedern der Modern-Leaders-Initiative hosten wir einmal im Monat kostenlose WebTalks rund um das Thema modernes Leadership. Teilnehmer:innen sind herzlich eingeladen, per Chat eigene Anregungen zu teilen und interaktiv an dem WebTalk teilzunehmen.

Eine Übersicht der bisherigen Modern-Leaders-Talks finden Sie ab Anfang Juli 2021 hier.

Die Mitglieder: Moderne Führung hat viele Gesichter

Die Modern Leaders arbeiten in unterschiedlichen Settings: Kommunikation, Marketing, HR. Konzern, Mittelstand und Beratung. Während die eine Person disziplinarische Verantwortung für 100 Menschen trägt, ist die andere als agiles Schnellboot mit Projektverantwortung unterwegs. Allen gemein ist, dass sie modernes Leadership leben.

In Kürze mehr!
Jacqueline Casini, Lufthansa Cargo
Senior Director Communications, Marketing & Corporate Responsibility
„Kein Unternehmen bedankt sich dafür, dass Du kein Kind bekommst.”

Jacqueline Casini verantwortet Kommunikation und Marketing bei Lufthansa Cargo. Fehlende Strukturen reizen sie, schlechte Werte in der Mitarbeiterbefragung werfen sie nicht aus der Bahn – und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist eine der zentralen Herausforderungen für sie.

In Kürze mehr!
Axel Löber, E.ON
Head of Global Brand & Marketing
„Beruflicher Erfolg kommt immer mit Beipackzettel.”

Axel Löber ist Head of Global Brand & Marketing bei E.ON. Kreativer Diskurs und Flexibilität spielen für ihn bei der Bewältigung von komplexen Herausforderungen eine zentrale Rolle, in der Zusammenarbeit setzt er auf persönlichen Dialog – dabei Spaß an der Aufgabe zu haben, ist für ihn sehr wichtig.

In Kürze mehr!
Eike Kraft, Roland Berger
Global Head of Marketing & Communications
„Es braucht Leidenschaft und Leidensfähigkeit.”

Eike Kraft verantwortet das globale Marketing und die weltweite Unternehmenskommunikation bei Roland Berger. Zentrale Herausforderungen für ihn: die Messbarkeit von Kommunikation und die Aufmerksamkeitsspanne des Managements. Keine Fehler machen zu wollen hält er für falsch, Kommunikationsmonopole aufzubrechen für richtig.

In Kürze mehr!
Julia Huhn, Santander Deutschland
Head of Communications & Public Policy
„Keine Entscheidung zu treffen ist keine Option.”

Julia Huhn ist Head of Communications & Public Policy bei Santander Deutschland. Seit sie einer LKW-Ladung Schnee beim Schmelzen zusehen durfte, behält sie auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf. Ihr Zukunftsthema? Datengetriebene Kommunikation!

In Kürze mehr!
Byung-Hun Park, Viessmann
Vice President Corporate Communications
„Alles was man möchte, liegt außerhalb der eigenen Komfortzone.”

Byung-Hun Park ist Kommunikationschef bei Viessmann, einem Traditionsunternehmen auf dem Weg in die digitale Zukunft. Seine Führungsprinzipien sind alles andere als Mainstream – so stellt er am liebsten Mitarbeiter ein, die klüger sind als er. Der heilige Gral der Kommunikation lautet aus seiner Sicht: Wie kreiert man Viralität?

In Kürze mehr!
Gudrun Herrmann, TikTok
Director of Public Relations & Communications
„Ich mag die Herausforderung, Neues aufzubauen.”

Gudrun Herrmann verantwortet bei TikTok die Kommunikation für DACH und die Niederlande. Sie glaubt, dass Social-Communities vielerorts den Journalismus ablösen. Und sie fragt sich, ob die Vier-Tage-Woche nicht eine echte Chance verdient hätte.

In Kürze mehr!
Jens Christmann, Mundipharma International
Global Director, Digital Marketing
„Change geht nicht ohne Management.”

Für Jens Christmann ist Kommunikation eine Managementaufgabe. Diese Haltung lebt er auch bei bei Mundipharma in Basel, wo er als Global Director für das digitale Marketing verantwortlich ist. Geprägt haben ihn nicht zuletzt seine Auslandserfahrungen – weshalb er seine Kinder dazu ermutigt, andere Kulturen kennenzulernen und von ihnen zu lernen.

In Kürze mehr!
Annette Siragusano, Engel & Völkers
Global Head of Content Strategy & Cross Channel Campaign Management
„Um Karriere habe ich mir nie Gedanken gemacht.“

Annette Siragusano ist Global Head of Content Strategy & Cross Channel Campaign Management bei Engel & Völkers. Fähigkeiten sind ihr wichtiger als Titel, der kontinuierliche Ausbau des eigenen Skillsets für sie elementar. Ihre größte Herausforderung? Kanalübergreifende Kommunikation, die sich zielgerichtet an veränderte Nutzungsverhalten anpasst.

In Kürze mehr!
Dr. Julia Sosnizka, Douglas
Head of Corporate Communications
„Man darf keine Scheu haben, sich aufschlauen zu lassen.“

Dr. Julia Sosnizka ist Head of Corporate Communications bei Douglas. Daten und Sprache gehen für sie Hand in Hand; nicht ohne Grund hat sie in Computerlinguistik promoviert. Sie beschreibt sich selbst als optimistische Realistin – und findet, dass man alles im Leben mit einem gewissen Maß an Demut und Gelassenheit angehen sollte.

In Kürze mehr!
Florian Flaig, Michelin North Europe
Vice President Communications & Brands
„Am Anfang meiner Karriere wollte ich meinen eigenen Kopf zu sehr durchsetzen.”

Florian Flaig ist Vice President Communications & Brands bei Michelin. Am liebsten würde er sich als Führungskraft selbst abschaffen – hat aber gleichzeitig die Erfahrung gemacht, dass moderne Leader doch einen echten Mehrwert bieten. Seine Hauptaufgaben: Steuerung, Motivation – und Fürsorge.

In Kürze mehr!
Lucas Kohlmann, Henkel
Global Head of HR Strategy, Leadership, Talent Management and Diversity & Inclusion
„Karriere heißt: Freiheit und Impact.“

Lucas Kohlmann kümmert sich bei Henkel um die Personalstrategie und ums Talentmanagement. Leadership geht bei ihm einher mit Diversität und Inklusion. Karrieremachen heißt für ihn vor allem anderen: Freiheiten haben.

In Kürze mehr!
Tanja Kampa, Alstom
Director Communications Digital Mobility
„Ich bin hierarchieunabhängig frech.“

Tanja Kampa ist Director Communications Digital Mobility bei Alstom. Dort macht sie nicht nur Kommunikation; sie sitzt auch im Aufsichtsrat von Alstom Germany. Erklärtes Ziel: Die Digitalisierung der Schiene. Führung findet Tanja wichtig – doch die fachliche Arbeit sollte bei ihr auch nicht zu kurz kommen.

In Kürze mehr!
Jan Flaskamp, Scout24 Group
Vice President Communications & Marketing
„Der Zufall ist ein Mangel an Informationen.“

Jan Flaskamp ist Vice President Communications & Marketing bei der Scout24 Group. Den Anspruch, immer perfekt sein zu müssen, hat er abgelegt. Sein größtes Asset sind die Mitarbeiter:innen. Seine besondere Motivation? Strukturelle Grenzen überwinden und Teams zusammenzuführen.

In Kürze mehr!
Ivonne Julitta Bollow, METRO AG
Global Director Corporate Public Policy
„Unternehmen müssen einen gesellschaftlichen Beitrag leisten.”

Ivonne Bollow verantwortet die Corporate Public Policy bei der METRO. Wenn sie ins Wasser springt, darf das ruhig kalt sein – sie braucht dafür aber eine motivierende Mission. Etwa: Zeigen, dass Unternehmen mehr sind als Profitmaschinen. Dafür will sie das Beste herausholen – aus sich und ihren Kolleg:innen.

In Kürze mehr!
Baha Jamous, Solarisbank
Vice President Marketing & Communications
„Je eher man seine Fehler machen darf, umso besser ist das für die eigene Karriere.“

Baha Jamous ist Vice President Marketing & Communications bei der Solarisbank. Empathie ist für ihn eine zentrale Führungseigenschaft; die eigenen Grenzen kennenzulernen wünscht er jedem. Seine größte Herausforderung? In einer digitalen und datengetriebenen Welt das zu kommunizieren, was den Unterschied macht: Menschlichkeit. Dazu zweckentfremdet er auch schon mal ein Meeting.

In Kürze mehr!
Eliza Manolagas, ING Deutschland
Agile Consultant
„Führung bedeutet nicht nur Streifen oder Titel.“

Eliza Manolagas ist Agile Consultant bei ING Deutschland. Ihr Ziel ist es, die agile Transformation nachhaltig im Unternehmen zu verankern. Sie weiß: Veränderungen brauchen Zeit, Konsequenz und Expertise. Karriere ist für sie mehr als nur ein Titel, weshalb sie sich bewusst für einen Rollenwechsel mit viel Gestaltungsmöglichkeiten entschieden hat.

In Kürze mehr!
Susan Hölling, BCW Germany
Co-CEO und Head of Healthcare DACH
„Führungskräfte brauchen Empathie und Neugierde, aber kein großes Ego.“

Susan Hölling ist Co-CEO und Head of Healthcare DACH bei BCW Germany. Karriere verläuft für sie nicht zwangsläufig nach oben, sondern auch in die Breite. Ihr Rat beim Thema Herausforderungen? Einmal tief durchatmen und dann mit einer klaren Vision zielstrebig vorangehen. Ein großes Ego hält sie bei Führungskräften für falsch, Empathie und Offenheit für richtig.

In Kürze mehr!
Magnus Hüttenberend, TUI Musement
Chief Communications Officer
„Such Dir nicht den Job aus, sondern die Führungskraft.“

Magnus Hüttenberend ist Chief Communications Officer bei TUI Musement. Teams zu motivieren und sie für strategische Entscheidungen zu begeistern ist eine seiner vielen Stärken. Die Leitung der Unternehmenskommunikation einer bekannten Marke war immer schon sein großes Ziel. Was er sich in deutschen Kommunikationsabteilungen wünscht? Mehr Mut.

In Kürze mehr!
Simone Fuchs, Franz Haniel & Cie. GmbH
Head of Communications
„Offene Führung schafft enorme Stärke.”

Simone Fuchs ist Head of Communications bei Franz Haniel & Cie. GmbH. Selbstreflexion ist ein zentraler Bestandteil ihres Führungsverständnisses. Eine Kultur des Hinterfragens ermöglicht der Kommunikation die massiven Veränderungen der nächsten Jahre mitzutragen. Weiterer Vorteil: Offene Führung wirkt befreiend.

In Kürze mehr!
Benedict Rehbein, pioneer communications und Co-founder eCovery
CEO
„In Zukunft unterscheiden wir zwischen fachlicher und persönlicher Führung.“

Benedict Rehbein ist Gründer und Geschäftsführer von pioneer communications und Co-Founder von eCovery. Er glaubt, dass Unternehmertum und Führungskompetenz oft eng miteinander verknüpft sind. Persönliche Weiterentwicklung ist für ihn eine Lebensaufgabe.

Das Team hinter der Modern-Leaders-Initiative

Die Modern-Leaders-Initiative wird von der PRCC Personalberatung verantwortet. Die beiden Geschäftsführer Thomas Lüdeke und Philip Müller haben die Initiative mit Community-Managerin Katharina O´Sullivan angestoßen. Über die zukünftige Weichenstellung entscheiden sie gemeinsam mit den Mitgliedern.

Fragen und Antworten

Führung war schon immer wichtig und wird immer wichtig bleiben. Aber wie erfolgreich geführt wird und was modern ist, das ändert sich. So wie sich die Rahmenbedingungen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ändern.

Was heutiges Führen von früherem unterscheidet, sind die Erkenntnis und die Haltung, dass der Wandel kein Ausnahmefall, sondern ein Dauerzustand ist. Change is the new normal, sozusagen.

Führungskräfte mit diesem Selbstverständnis profitieren, weil sie sich stetig weiterentwickeln. Davon profitiert auch die Organisation, in der sie wirken. Die Mitarbeiter profitieren, weil sie gehört werden und sich einbringen können.

Als Personalberater ist es unser Tagesgeschäft, Menschen zusammenzuführen, die zueinander passen – die aber von selbst voraussichtlich nicht zueinander gefunden hätten.

Diese Menschen teilen oft eine Gemeinsamkeit: Sie haben die Bedeutung moderner Führung erkannt und wenden deren Prinzipien in ihrem Berufsalltag sehr erfolgreich an.

Aus diesem Rollenverständnis als Karriere-Kuratoren und den sehr positiven Erfahrungen mit moderner Führung heraus entstand im Frühjahr 2020 die Idee, eine Initiative für modernes Leadership zu starten.

Als wir diese Idee mit engeren Kontakten teilten, fühlten wir uns durch die sehr positiven Reaktionen bestätigt: Es braucht eine Modern-Leaders-Initiative für Kommunikation, Marketing und HR – und seit Dezember 2020 gibt es sie.

Die Initiative soll organisch wachsen. Wir freuen uns über Jede(n), der/die bei Modern Leaders dabei sein möchte – können aber nicht alle Interessenten auf einmal aufnehmen.

Wenn wir eine Anfrage oder eine Empfehlung erhalten, entscheiden wir gemeinsam über eine Aufnahme.

Ein zentrales Anliegen der Initiative ist die Information über und die Begeisterung für zeitgemäße Führung.

Dafür teilen erfolgreiche Modern Leaders ihre Erfahrungen und gehen in den Austausch mit Interessenten – auf dieser Website, in Social Media, in Web-Sessions, auf Events, in Fachmedien und anderswo.

Wenn Sie auf dem Laufenden bleiben möchten abonnieren Sie den PRCC-Newsletter über das Formular am Ende dieser Seite. Oder sprechen Sie uns einfach an.

Kontakt und Newsletter

Modern Leaders